Wo immer ein Tier in den  Dienst des Menschen gezwungen wird, gehen die Leiden, die es erduldet, uns alle an.

Albert Schweitzer 

 

So sieht die Tasche mit den, von uns für notwendig erachteten, Papieren, für jeden einzelnen Welpen aus. Darin sind, Die Welpenmappe mit zahlreichen Informationen zu Ihrem Welpen und Tipps für die Aufzucht. Die Smart-Toller Ahnentafel, Der Heimtierausweis, Der Entwurmungspass, Das tierärztliche Gesundheitszeugnis, Der Reservierungsvertrag, Der Kaufvertrag und natürlich das Smart-Toller-Zertifikat incl der ersten Beurteilung durch unseren Hauptzuchtwart.

 

 

 

 

 

 

Einige für Sie und Ihre Endscheidungen beim Welpenkauf von mir für wichtig gehaltene Worte vorab.  

 

So sieht es aus wenn Welpen lachen. Jasper mit 10 Wochen voller Spass und Albernheit.

In all den Zuchtstätten, mit denen wir zusammenarbeiten, von denen wir lernen dürfen und die uns zur Seite stehen, leben die Hunde intergriert ins alltägliche Geschehen und die Welpen werden im Schutz der Familien geboren und aufgezogen. Es gibt keine Welpenhäuser und auch keine Zwinger. Die Tiere haben 24/7 einen Menschen in Ihrer unmittelbaren Nähe und die Welpen sind die ersten 8 Wochen Ihres Lebens nicht ohne Aufsicht. Die Wurfboxen sind auch in der Nacht immer in menschlicher Obhut.

Diese verantwortungsbewussten  Züchter leben nicht von den Hunden sondern für die Hunde, Tag für Tag und eben auch Nacht für Nacht. Das wird sicherlich oft behauptet, bei unseren Zuchtstätten ist es jedoch nachprüfbar. Es gibt keine vom Wohnhaus weit entfernt gelegenen Zwingeranalgen, keine Welpenhäuser, keine Verschläge die man nicht besichtigen kann. Insbesondere sind die Welpen bei uns und unseren befreundeten Züchtern sofort Bestandteil der Familien. Es sind keine gewerblichen Zuchten, die mit großen Zwingeranlagen Geld verdienen müssen, um zu überleben, keine sterilen Zuchtanlgen ohne nennenswerte, äussere Reize für die Welpen. Hier treffen sich Menschen, die Ihre Zucht aus Leidenschaft und mit Herzblut betreiben. Bei den mit uns kooperierenden Züchtern, können Sie bereits bei Ihrem ersten Kontakt im Internet sehen welche Elterntiere am Wurf beteiligt sind. Auf Wunsch erhalten Sie weitere Informationen, Fotos, Verträge und Referenzen per Mail oder per Telefon, Email, Whatsapp etc. etc. Gerne geben wir Ihnen Auskunft über alle Gegebenheiten. Sollte etwas unklar sein, so lassen sie es uns wissen. Bei uns bleibt keine Frage offen. Sie können natürlich auch die Zuchtpapiere der Elterntiere begutachten. Bei uns ist jeder Wurf registriert und auch die Experimentalzuchten haben nachvollziebare Papiere, ausgestellt von in Deutschland registrierten und anerkannten Vereinen. Züchter, Zuchtwarte, Gutachter, Mediziner, Vereinsvorsitzende sind bei uns grundsätzlich unterschiedliche Personen. Also achten Sie darauf, wenn Sie sich Welpen mit Papieren anschauen, ob die Abstammung, auch der oft nachahmender Weise als Experimentalzucht bezeichnetetn Welpen, nachvollziehbar ist. Lassen Sie sich klar deffinierte Zuchtziele und den formulierten Rassestandard zeigen. Auch der angestrebte Werdegang der Experimentalzuchten, über verschiedene Generationen, muß bei einem solchen verantwortungsvollen Projekt, über alle der Zucht entspringenden Generationen, in allen Zuchtzweigen, unter Nennung der Daten der beteiligten Tiere, Chipnummern, Gesundheitsnachweise, etc. vom jeweiligen Züchter nachweisbar sein. Sollten sie diese Papiere nicht einsehen können, seien Sie sehr skeptisch. Denn was ist eine Experimentalzucht wert wenn ich sie nicht dokumentiere, geschweige denn mit den Ergebnissen dieses Experimentes arbeite. Die Verpaarung zweier Rassen nennt man Hybridzucht und dient dazu die besonderen Eigenschaften zweier Hunde in einem Hund vereinen zu wollen. Ob dies bei der fast unüberschaubar großen Anzahl der bestehenden Rassen, ob anerkannt oder nicht, nötig ist, kann man sicherlich erörtern, ist aber auch nicht unser Ziel. Unsere wachsende Züchtergemeinschaft hat zur Aufgabe den bestehenden Inzuchtkoifizienten beim Toller zu verbessern. Der bestehende IK beträgt 26%, somit sind reinrassige Toller, egal ob auch Land A oder B, verwandter miteinander als Vollgeschwister. Lesen sie dazu auch hier. Nun könnte man denken, wir schaffen uns einfach in unserer Reinzucht einen eigenen, besser quotierten Pool, in dem wir uns Hunde aus weit entfernten Ländern in die Zucht holen, aus weit entfernten Linien. Auch diese Hunde sind im selben Genpool. Es bleiben die 26%. Jasper mein eigener reinrassiger Tollerrüde ist ein kerngesunder Hund ohne weitere Auffälligkeiten, bis auf die Trägerschaft einer Augenkrankheit (PRA = fortschreitender Netzhautschwund) wie es ein Großteil der Toller ist. Diese Krankheit wir mit 99,9% Wahrscheinlichkeit bei keinem Träger ausbrechen, wird jedoch vererbt und es dürfen keine Träger miteinander verpaart werden weil der Wurf aus dieser Verpaarung zu 25 % Hunde hervorbringen wird, die früher oder später erblinden. Um all dies zu vermeiden und eine weitere "Verschlimmbesserung" der Rasse, z.B. durch Inzucht, zu vermeiden, haben wir unsere Experimentalzucht ins Leben gerufen und kreuzen in die Linie der Toller in der "F1"- Generation, den Golden Retriever im gesamten Projekt in vier von einander völlig unterschiedlichen Linien ein.........

Hierzu lesen Sie weiter unter der Rubrik Zuchtziele und geplanter Werdegang der Smart-Toller©

 

Zwei ziemlich beste und vor allem alte Freunde.

 

Die Zuchtzulassung

 

Seit dem 8.12.2015 halten wir nun Jaspers Zuchtzulassung in Händen. Bis hierher war es ein spannender und aufregender Weg. Schon immer hat uns die Zucht von edlen Hunden interessiert. Leider haben wir erst nach vielen Jahren der Beschäfftigung mit diesem Thema beginnen können unser theortisches Wissen in die nochmal um ein Vielfaches spannendere Praxis umzusetzen und haben das große Glück, liebe und uns wohlgesonnene Menschen um uns zu haben, die uns mit profundem Wissen und großer Fachkompetenz zur Seite stehen. Dafür möchten wir uns an dieser Stelle ausdrücklich von ganzem Herzen bedanken und zum Ausdruck bringen, dass wir uns auf eine gemeinsame erfolgreiche und harmonische sowie spannende und interessante Zukunft sehr freuen.

 

Jasper steht nun geeigneten, gesunden und zuchtzugelassenen Hündinnen zum Decken zur Verfügung. Für Deckanfragen bitten wir Sie unser Kontaktformular zu benutzen. Deckvertrag und Deckanfrageformular stehen demnächst als Formulardownload zur Verfügung.

 

 

Der respektvolle Umgang mit edlem Zuchtpotential und die uns obliegende Verantwortung. 

 

Jasper stammt von weltweit annerkannten und über viele Generationen gesunden, weit auseinander liegenden Zuchtlinien wie z.B. Nordwart, Canagold und Pucoon sowie Hantaywee ab. Besonders stolz sind wir jedoch darauf, dass wir einen Welpen aus der traumhaft schönen Verpaarung Basko vom Papenholz und Hantaywee´s Anpay Too bei uns aufnehmen durften. So haben wir mit Jasper einen Rüden der das Feuer, den Spielwitz und Cleverness eines optisch absolut typvollen und rassetypisch bewegungsfreudigen und sozial stabilen und gelassenen Vaters und die Sanftmut und die Schönheit einer liebevollen und gelehrigen sowie freundlichen und tief in sich ruhenden ausgeglichenen Mutter in sich vereint.  Es ist eine absolute Freude Jasper bei seinen täglichen Abenteuern (ob groß oder klein) begleiten zu können. Auf Grund dieser Tatsachen und weil wir überzeugt sind, dass Jasper für Welpen sorgen wird, die in den richtigen Händen groß gezogen, genauso wunderbare Hunde werden wie er einer ist, haben wir uns entschieden ihn zur Zucht zuzulassen. Die Zuchttauglichkeitsprüfung hat er im November mit den bestmöglichen Ergebnissen bestanden und die Zuchtzulassung hat er  im Dezember 2015 erhalten, darauf sind wir sehr stolz.

Immer dieser unnötige Glamour, das nervt........Aber es ist auch toll wenn man so bewundert wird.

Uns geht es um absolut gesunde, der Rasse entsprechende, gute und vor allem glückliche und alltagstaugliche Hunde mit anerkannten Papieren und den dazu notwendigen von uns sehr ernst genommenen ärztlichen Untersuchungen. Den Besuch von Zuchtschauen und das Erringen des ein oder anderen Championats bringt der Weg zur Zuchtzulassung mit sich und ist genauso wie die Gesundheitsprüfungen für einen Zuchthund unerlässlich. Arbeitsprüfungen, Trainings etc. können mit den von mir/uns favoritisierten Hunden in Eigeninitiative organisiert bzw. durchgeführt werden und man ist mit diesen Hunden an keinerlei Verband oder Organisation gebunden. Hierzu gibt es Vereine, Verbände, Clubs, und Interessengemeinschaften mit hochqualifizierten Trainern und erfahrenen Hundehaltern in Hülle und Fülle. Sodass auch hier ein großes Angebot der verschiedensten Möglichkeiten besteht und man sich aussuchen kann mit wem man wieviel seiner wertvollen Freizeit verbringt und wem man seinen wertvollen Hund anvertraut. 
 

Alle  zuchtrelevanten Unterlagen können von Interessenten zu gegebener Zeit hier bei uns im Original eingesehen werden!

 

 

Schauen Sie rein:

Link zu You Tube:                 Die Story Viel Masse wenig Klasse das Geschäft mit der Hundezucht

Link zu You Tube:               Das Geschäft mit der Hundezucht Viel Rasse, Wenig Klasse  

Richterberichte und Urkunden sowie Unterlagen die Zucht betreffend stellen wir zum Schutz vor Mißbrauch nicht online. Diese Unterlagen können jedoch hier jederzeit im Original von Interessenten persönlich eingesehen werden.                        

 

Jasper auf Abruf wartend. 3.4.2016. Im Eiskeller Berlin Spandau.

 

Erklärung  

Wer sich die Mühe machen möchte liest hier:   

Um es auch den (vorwiegend anonymen) Kritikern (siehe zum Beispiel Gästebucheintrag vom 16.6.2015, dieser beschreibt ein wenig warum wir so handeln und uns von Menschen fernhalten die flexibeles Denken und Fortschritt nicht so gerne praktizieren und lieber alt überliefertem kritiklos die Stange halten....) dieser Seite und der Zucht ausserhalb der großen und mächtigen Verbände verständlich zu machen: Wer sich auf unseren Seiten umsieht, liest was wir geschrieben haben und verstehen will worum es uns hier geht, dem wird durch das von uns Geschriebene sehr schnell und eindeutig klar, dass Jasper ausserhalb dieser mächtigen Verbände und Vereine gezüchtet wurde und dass es genau das ist was wir für uns wollen und für uns für richtig halten. Neid, Angst vor Konkurrenz auf Ausstellungen in klimatisierten Hallen verkleidet mit Anzug, Krawatte und gelackten Schuhen, ist nicht das was wir uns unter dem Leben mit einem artgerecht gezüchteten und gehaltenen Hund vorstellen. Unser Anspruch an die Beschaffenheit eines neuen Partners mit 4 Pfoten an unserer Seite haben wir erst erfüllt gefunden als uns Jasper und sein Rudel begegneten. Viele andere Kontakte und Besuche vor Jasper waren zum Teil für uns Erfahrungen die wir so nicht gebraucht hätten und Andere widerrum waren toll und bestehen heute noch und vertiefen sich.

Diese Erklärung zu schreiben ist zwar mehr Aufwand als ich mit den o.g. Kritikern treiben wollte, war aber notwendig um denjenigen die kritisieren, ohne sich vorher eingehend auf dieser Seite über unsere Denkweise zu informieren, um selber zu wissen was sie eigentlich kritisieren, nämlich das es etwas Anderes gibt als ihre eigene Meinung, eben dies  klar zu machen. Wir freuen uns sehr darüber, dass, je länger wir uns mit dem Thema beschäftigen, die Menschen die unsere Meinung teilen,  die uns unterstützen und es uns gleich tun, immer mehr werden. Wir machen es anders, was nicht heist, dass wir behaupten wollen es besser zu machen. wir fühlen uns so jedoch wesentlich wohler und sind davon überzeugt dieser wundervollen Rasse bei Ihrem gesunden Erhalt dienlich zu sein und freuen uns jeden Tag aufs Neue so wunderbare multitaletierte Hunde an unserer Seite zu haben. Wir freuen uns die Vielseitigkeit dieser Hunde täglich nutzen zu können und sind immer wieder begeistert davon was diese Tiere zu leisten in der Lage sind. Wobei unser Schewerpunkte die Alltagstauglichkeit und Verlässlichkeit basierend auf absolutem Vertrauen sind. Alle anderen Fähigkeiten unserer Hund entstehen aus diesen beiden Komponenten. Wir arbeiten mit Talenten und Vorlieben. Festgeschriebener und starr präsentierter Lernstoff begleitet uns nicht auf dem Weg mit glücklichen Hunden zu leben.